Jumelage

  • Urkunde zur Städtepartnerschaft mit Doorn, 1970
  • Urkunde zur Städtepartnerschaft mit Francheville, 1972
  • Tischfahnen mit französischer und holländischer Flagge

Nach den schrecklichen Erfahrungen von zwei Weltkriegen begann man in den 1950er Jahren damit, auf kommunaler Ebene diverse Initiativen zu entwickeln, um Europa näher zusammenzubringen, der gegenseitigen Entfremdung entgegenzuwirken und Grenzen auf eine positive Art zu überwinden. Freunde bringen keine Freunde um. Die Zeit der Annäherung war gekommen und vor allem von deutscher Seite aus war es erstrebenswert, einer europäischen Freundschaft zugetan zu sein. In Form der Verschwisterungen bzw. Städtepartnerschaften verabredeten sich die jeweiligen Städte oder Orte, sich gegenseitig kennenzulernen und gemeinsame Treffen und kulturellen Austausch stattfinden zu lassen. Das Projekt Europa wird dadurch aktiv und erfolgreich auf zwischenmenschlicher Ebene gelebt.

Das französische Wort Jumelage bedeutet Städtepartnerschaft. Das Partnerschaftskomitee Steinheim e.V. widmet sich seit 1970 der Aufgabe der Pflege solcher freundschaftlichen Partnerschaften. Zuerst wurde die holländische Stadt Doorn zu Steinheims „Schwester“, im Jahr 1972 dann die französische Stadt Francheville, eine Vorstadt von Lyon. Der kulturelle Austausch findet auf allen Ebenen statt. Die Vereine und Kirchen besuchen sich gegenseitig zu Festen und besonderen Anlässen, man unternimmt Fahrten mit speziellen Programmpunkten, Schulen entwickeln Projekte, man nimmt Gäste während ihres Aufenthalts privat auf und lernt sich kennen und schätzen. Es entstehen gute Freundschaften und es gibt unzählige Geschichten und Anekdoten aus den vergangenen Jahrzehnten.

Unterzeichnung der Verschwisterung mit Doorn am 27.06.1970 durch die Bürgermeister Willi Sommer und Albert van Harinxma Thoe Slooten

Bild: Stadt Hanau

Unterzeichnung der Verschwisterung mit Francheville am 02.09.1972 durch die Bürgermeister Ferdinand Jung und Dr. Claude Vacheron

Bild: Stadt Hanau

Leider beendete Doorn nach der Eingemeindung nach Utrechtse Heuvelrug im Jahr 2008 die Partnerschaft mit Steinheim, aber zu Francheville besteht nach wie vor ein sehr vitales Verhältnis. In Steinheim erinnern die Doorner Halle, die Doorner Straße, der Francheviller Platz und ein Partnerschaftsdenkmal am Jürgen-Sticher-Platz an die europäischen „Geschwister“. Eine etwas andere Art der Städtepartnerschaft wurde zum 100-jährigen Jubiläum der Steinheimer Feuerwehr im Jahr 1969 mit dem Steinheimer Tag begonnen. Alle Steinheimer Feuerwehren in Deutschland (und Luxemburg) treffen sich seitdem regelmäßig zu Festen, Jubiläumsfeiern und anderen besonderen Anlässen und tauschen sich aus.

 

Leihgeber